Band 212: …und der weiße Leopard

Gleich zu Beginn der Geschichte werden wir mit liebevollen Reminiszenzen an einen frühen Fall der Drei Detektive zurückerinnert. Mr Larry Conklin aus dem Fall Die drei ??? und der Ameisenmensch kontaktiert die Jungs in ihrer Zentrale um sie um Unterstützung zu bitten. Bei der Installation eines hochmodernen Alarmsystems…

Band 144: Zwillinge der Finsternis

Drei Fragezeichen-Geschichten sind immer besonders spannend und fesselnd, wenn etwas übernatürliches, mysteriöses und scheinbar unerklärliches in ihnen vorkommt. Und Marco Sonnleitners Roman Zwillinge der Finsternis ist vollgepackt mit seltsamen Begebenheiten, die bei den drei Detektiven scheinbar keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass sie es dieses Mal mit dem Teufel persönlich zu tun bekommen.

Band 170: Straße des Grauens

An der Folge scheiden sich die Meinungen der Fans. Während mich der Fall richtig gepackt hat, halten andere die Story für zu überzogen und kommen mit der kriminellen Energie und der neu gewonnenen Affinität zur Schusswaffe nicht so klar.

Brainwash – Gefangene Gedanken

Der Originalroman wurde Ende der 1980er Jahre von dem amerikanischen Autor Peter Lerangis geschrieben, der außerdem die Folge „Gefahr im Verzug“ verfasst hat. Sein Buch zu „Brainwash“ war bereits fertiggestellt und sollte ursprünglich als zwölfter Fall der Crimebuster-Ära erscheinen. Zu einer Veröffentlichung kam es jedoch nicht mehr.

Die Schwingen des Unheils

Miss Bowman ist Angestellte in einem geheimen Forschungslabor und fühlt sich durch die Aussage ihres gelbgrünen Papageis in Alarmbereitschaft versetzt. Da die Einbeziehung der Polizei und der öffentlichen Behördern den Abschluss des Projekts gefährden könnte beauftragt sie die drei Fragezeichen damit, den Vorfall ohne großes Aufsehen der Öffentlichkeit unter die Lupe zu nehmen.

Band 211: …und der Jadekönig

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und möchte behaupten, dass dem Autor André Marx mit „Die drei Fragezeichen und der Jadekönig“ eine der interessantesten Romanvorlagen der letzten Jahre gelungen ist. Von Beginn an erwartet die Leser:innen ein spannender, skurriler und zugleich äußerst humorvoller Plot.

Band 126: Schrecken aus dem Moor

Peter jobbt im Nationalmuseum in Los Angeles als Nachtwächter. Und während er auf einer seiner Nachtdienste seine Freunde Justus und Bob im Museum herumführt geschehen seltsame Dinge. Der alarmierte Museumsdirektor eilt mit Hilfe zweier Kollegen herbei, doch auf den Überwachungskameras ist nichts verdächtiges auszumachen. Doch einige Tage später erhalten die drei Detektive einen Hilferuf – von jenem Museumsleiter, der sie vor einer Woche hat abblitzen lassen. Die Ermittlungen um die gruseligen Vorkommnisse beginnen.

Band 210: …und die schweigende Grotte

In diesem Fall verschlägt es die drei Detektive auf eine kleine Insel vor Long Beach, auf der ein ehemaliges Sanatorium, welches vor mehr als zwanzig Jahren verlassen worden ist, vor sich hin modert. Justus, Peter und Bob möchten für eine Schulprojekt Fotos schießen. Auf dem Weg zum Sanatorium fällt ihnen eine seltsame Gestalt auf, die sich ebenfalls auf dem Gelände herumtreibt und sich vor der vorbeifahrenden Küstenwache versteckt. Schnell ist ihre Neugierde geweckt und das Detektivtrio ermittelt, was es mt dem geheimnisvollen Besucher und einer kleinen Kiste, die die drei Fragezeichen im Inneren der Ruine finden, auf sich hat.

Band 202: Das Weiße Grab

Eigentlich hatte Peter den kleinen Wintersportort in den Bergen von Clearwater Springs ausgewählt, um dort fernab von Kriminellen und mysteriösen Vorkommnissen einfach nur eine dreitägige Skitour mit seinen Freunden zu unternehmen. Doch bereits bei der Anreise gerät Bob mit seinem Käfer einmal mehr ins Schleudern – ein seltsamer Lichtschein im Dunkeln auf dem Friedhof… Und auch nachdem man sich im Trio davon überzeugt hat, dass die Ursache dieser Erscheinung nur menschlichen Ursprungs sein konnte bleibt es mysteriös. Nächtliche Aktivitäten am Lift, Lichter am Berghang, und ein Hotelbesitzer der im Dunkeln mit nassen Gummistiefeln die Rezeption betritt. Justus Jonas sehnt geradezu den nächsten Fall der drei Fragezeichen herbei.

Band 45: …und das Gold der Wikinger

In „…das Gold der Wikinger“ geraten die drei Fragezeichen ins Visier verschiedener Verfolger. Dabei sollte Bob für seinen Vater, der Redakteur bei einer Zeitschrift in Rocky Beach ist, doch eigentlich nur ein paar Fotos des Aufeinandertreffens von Wikingern und Indianern auf der kleinen Insel Ragnarson Rock machen, das alle fünf Jahre vom Ragnarson-Clan abgehalten wird. Doch vermutlich haben die drei Detektive etwas auf den Bildern festgehalten, dass nicht für die Augen der Öffentlichkeit bestimmt ist.

Band 191: Verbrechen im Nichts

Die goldene Regel bei einem Kriminalroman oder einem guten Hörspiel sollte eigentlich sein, so spät wie möglich in die Story einzusteigen. Gerade die ersten Kapitel einer Geschichte sind in der Regel ausschlaggebend, ob der Leser oder Hörer dabei bleibt oder nicht.

Band 201: Höhenangst

Bob wird in diesem Fall Zielscheibe eines scheinbar Verrückten, der ihn beschuldigt, Beweise für eine Straftat zurückzuhalten, die den Stalker überführen könnten. Schnell wird Bob klar, auf welcher Grundlage die Anschuldigungen des unbekannten Anrufers beruhen. Die Spur führt die drei Fragezeichen direkt zu Ben Hustler, einem Starautor von Reality-Thrillern, bei dem Bob am Vortag noch eine Lesung mit anschließender Autogrammstunde besuchte. Ein nervenaufreibendes Katz- und Maus-Spiel steht den Detektiven aus Rocky Beach bevor.