Die Schwingen des Unheils

Die drei Fragezeichen – Die Schwingen des Unheils * Autor: Hendrik Buchna

© Kosmos-Verlag im März 2021 * ISBN – 978-3-440-16685-7 (geb. Ausgabe)

Der Klappentext:

XFLR-7 - ein geheimes Forschungsprojekt ist in Gefahr! Unbekannte Gangster scheinen dessen Diebstahl zu planen, doch der einzige Zeuge, den Justus, Peter und Bob befragen können, ist ein Halsbandsittich. Damit die Konstruktionspläne von XFLR-7 in den falschen Händen nicht zu Schwingen des Unheils werden, müssen die drei ??? ihr Können unter Beweis stellen. Werden die Detektive das Geheimprojekt retten?

Buchrezension

Miss Bowman ist Angestellte in einem geheimen Forschungslabor und fühlt sich durch die Aussage ihres gelbgrünen Papageis in Alarmbereitschaft versetzt. Da die Einbeziehung der Polizei und der öffentlichen Behördern den Abschluss des Projekts gefährden könnte beauftragt sie die drei Detektive damit, den Vorfall ohne großes Aufsehen der Öffentlichkeit unter die Lupe zu nehmen.

Kendra Bowman ist eine gestandene Frau Anfang Fünfzig und wohnt in einem gepflegten Flachdachbungalow in Santa Monica. Die Sachlage ist zu Beginn recht skurril. So gibt es lediglich den daher erzählten Satz eines Papageis, in dem der Vogel den Namen eines streng geheimen Projekts in den Schnabel nahm. Weitere Anhaltspunkte für ein bevorstehendes Verbrechen gibt es nicht und zum Ärgernis der drei Fragezeichen darf und möchte Ms Bowman nicht mehr über ihre Arbeit oder das Projekt erzählen. Somit durchforsten die Detektive die Nachbarschaft von Ms Bowman und treffen dort auf eine Vielzahl mehr oder weniger kurioser Nachbarn.

Doch ohne konkrete Anhaltspunkte zu dem Geheimprojekt fallen die Ergebnisse der Untersuchungen von Justus, Peter und Bob zunächst recht dürftig aus. Ein Umstand, der sich eher negativ auf die Spannung und Lesefreude auswirkte. Mitten in der Geschichte tauchten dann noch mehrere skurrile Figuren auf, die bei mir den Eindruck erweckten, als glitt die Story in eine schlechte Slapstick-Komödie ab.

Plötzlich wendet sich jedoch der Plot zu einem aufregenden Kriminalfall und wie aus dem Nichts sind die drei Detektive in bedrohlicher Bedrängnis. Leider verpasste es der Autor bei der Auflösung nähere Einblicke in die geheimen Vorhaben von Projekt XFLR-7 zu geben (vielleicht war dies aber auch bewusst so von Hendrik Buchna gewollt). Mich als Leser hätte es doch schon etwas mehr interessiert, was es mit dem Forschungslabor und den Zielen der dortigen Projekte auf sich hat.

Fazit

Ein Fall mit recht überschaubarer Tiefe, der mit zunehmender Dauer der Story durch schöne Cliffhanger und ein zum Finale aufbauenden Spannungsbogen punkten kann. Die ungewöhnlich kurze Ausführung auf nur 136 Seiten wirkt etwas lieblos.“

Wer liest die Karte vor?

Die Rentnerin mit der Sammelleidenschaft für Teddybären Mrs Schrieffer

Gesamtbewertung BuchGesamtbewertung Hörspiel
Plot:
Spannung:
Ermittlungsarbeit:
Kommissar Zufall: (10=wenig, 0=viel)
Gesamteindruck:
6
8
4
8
6,5
Spannung:
Musik:
Sprecherrollen:
Logikfehler (10=keine, 0=heftig)
Gesamteindruck:



Besonderheiten

Der Fall ist mit einer Länge auf nur 136 Seiten verhältnismäßig kurz geraten. Die restlichen Buchseiten sind mit einer Leseprobe für den Roman „Die Geisterfrau“ gefüllt. Hier wären nähere Einblicke in das Forschungsprojekt um XFLR-7 gut aufgehoben gewesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s